Timeboxing-Methode: Definition, Vorteile und Funktionsweise

Wenn du auf der Suche nach praktischen Methoden bist, um deine ProduktivitÀt zu steigern und das Beste aus deiner Zeit zu machen, bist du auf der richtigen Seite gelandet. In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Konzept der Timeboxing-Methode und ihrem Potenzial, deinen Arbeitsablauf zu verÀndern.

Entdecke, wie du dich durch bestimmte Zeitblöcke und eine strikte Begrenzung von Aufgaben besser konzentrieren und bessere Ergebnisse erzielen kannst. Eines ist sicher: Durch ihre Vorteile wird die Timeboxing-Methode zu einer leistungsstarken Zeitmanagementtechnik, die deine Arbeit revolutionieren wird.

Kostenloses eBook: Die besten Techniken fĂŒr dein Zeitmanagement

Hole dir dein kostenloses Exemplar und entdecke, wie du die Vorteile der Zeiterfassung in deinem Team nutzen kannst.

Was ist Timeboxing?

Timeboxing ist eine Zeitmanagementtechnik, die in Scrum und im agilen Projektmanagement eingesetzt wird. Dabei werden bestimmten Aufgaben feste und realistische Fristen zugewiesen. Es wird somit sichergestellt, dass die Zeit effizient genutzt wird, um die Aufgaben innerhalb der festgelegten ZeitrÀume zu erledigen. ZeitrÀume reichen je je nach KomplexitÀt der Aufgabe von Minuten bis zu Wochen oder sogar Monaten.

Unternehmer wie Elon Musk schÀtzen die Timeboxing Methode wegen ihrer produktivitÀtssteigernden Wirkung sehr.

WĂ€hrend bei traditionellen AnsĂ€tzen der Fokus auf der Erledigung von Aufgaben liegt, ist beim Timeboxing die Einhaltung der zugewiesenen Zeit fĂŒr eine Aufgabe wesentlich. Eine strenge Frist wird zu einem Motivationsfaktor fĂŒr die AufgabenausfĂŒhrung.

Beim Timeboxing wird den AktivitĂ€ten eine vorher festgelegte, maximale Zeiteinheit zugewiesen, die als Timebox bezeichnet wird. Innerhalb dieser Timebox wird die geplante TĂ€tigkeit ausgefĂŒhrt, wodurch Effizienz und Konzentration maximiert werden.

Integriere deinen Kalender mit Timeular, um deine Zeit automatisch zu erfassen

"Timeular hat mir geholfen zu verstehen, wo ich Änderungen vornehmen muss, um effizienter zu werden, und das hat es mir ermöglicht, meine Arbeitszeit zu verkĂŒrzen" - Valdemar Alfred, Inhaber von Valdefar

Es handelt sich um einen eher zielorientierten Managementplan, bei dem ein Zeitrahmen fĂŒr die Erledigung einer bestimmten Aufgabe festgelegt wird. Sie gilt als eine Technik, die die Prokrastination wirksam reduziert.

Timeboxing hilft dir, einen ganzen Tag zu planen, um die ProduktivitÀt zu maximieren. So kannst du deine Aufgabenliste so effizient wie möglich abarbeiten.

Hinter der Entscheidung, wofĂŒr du deine Zeit aufwenden wirst, steckt eine gewisse Absicht. Letztendlich reduzierst du die Zeit, die fĂŒr Arbeiten aufgewendet wird, die vor der eigentlichen Aufgabe erledigt werden mĂŒssen.

Du kannst Timeboxing nutzen, um einzelne Aufgaben zu planen, dein Team zu organisieren oder Besprechungen effektiver zu gestalten. 

Kostenloses eBook: Lerne die besten Zeitmanagement-Techniken kennen

Hole dir dein kostenloses Exemplar und entdecke, wie du die Vorteile der Zeiterfassung in deinem Team nutzen kannst.

Die Vorteile der Timeboxing Methode

  • Hilft bei der BekĂ€mpfung von Prokrastination
  • Verbessert die FĂ€higkeit zum Zeitmanagement
  • ZĂ€hmt den Hang zum Perfektionismus
  • Verhindert Multitasking - eventuell der Grund dafĂŒr, dass du dich unproduktiv fĂŒhlst
  • Timeboxing wirkt produktivitĂ€tssteigernd
  • Funktioniert sowohl fĂŒr Einzelpersonen als auch fĂŒr Teams
  • Legt fest, wie viel Zeit du fĂŒr jede Aufgabe hast
  • Hilft bei der Messung der ProduktivitĂ€t
  • Hilft dir, Zeit zu sparen

Die Timeboxing-Methode macht sich das psychologische PhĂ€nomen zunutze, eine strenge Frist zu setzen. Ohne eine Frist verliert man leicht die Konzentration, und die Zeit, die man fĂŒr eine Aufgabe aufwendet, verlĂ€ngert sich nach dem Parkinsonschen Gesetz. Timeboxing vereinfacht die Arbeit eines Einzelnen oder eines Teams.

Lies auch: Die Bedeutung des Zeitmanagements

Erfasse die Zeit fĂŒr einzelne Aufgaben mit Timeular

"Dank Timeular habe ich meinen Umsatz verdoppelt und meinen Arbeitsaufwand halbiert" - Valdemar Alfred, Inhaber von Valdefar

Timeblocking verhindert Prokrastination

Timeboxing hilft durch Setzen von zeitlichen Grenzen, die Prokrastination zu bekÀmpfen, wodurch die Konzentration auf die anstehende Aufgabe erleichtert wird. Die Methode hilft dem Einzelnen auch, Ablenkungen zu ignorieren und andere Aufgaben zu priorisieren, da eine Frist einzuhalten ist.

Die Timeboxing Methode ist auch eine fĂŒr Perfektionisten von Vorteil. Sie hilft ihnen, nicht zu viel Zeit mit einer Entscheidung oder dem Abschluss eines Projekts zu verbringen. Schnelle Entscheidungsfindung ist tatsĂ€chlich wichtig fĂŒr die Verbesserung der Arbeitsleistung und in manchen FĂ€llen auch fĂŒr das ganze Unternehmen.

Ein Mann beim Multitasking bei der Arbeit

Verhindert Multitasking

Diese Technik verhindert auch Multitasking und Zeitverlust, denn beim Wechsel zwischen verschiedenen Aufgaben geht viel Zeit verloren. TatsÀchlich braucht unser Gehirn im Durchschnitt 23 Minuten, um sich voll auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Eine Aufgabe wird erst dann begonnen, wenn die vorherige beendet ist.

Die Timeboxing Methode verringert das PhĂ€nomen der EntscheidungslĂ€hmung, eine psychologische Reaktion, die auftritt, wenn man sich ĂŒberwĂ€ltigt fĂŒhlt. Die Umwandlung einer To-Do-Liste in Timeboxen ist vor allem hilfreich, wenn du z.B. Ă€hnliche Aufgaben zusammenfassen kannst.

Maßnahmen zur ProduktivitĂ€t

Ein weiterer Vorteil der Timeboxing-Methode ist die EinschĂ€tzung von Fristen. Es wird ermittelt, ob genĂŒgend Zeit fĂŒr die DurchfĂŒhrung eines Projekts zur VerfĂŒgung steht. Das hilft den Teams, das Risiko zu hoher Versprechungen zu vermeiden.

Die DurchfĂŒhrung von Time Blocking ermöglicht es Teamleitern auch, die Menge an Zeit zu messen, die ein bestimmtes Team einem neuen Projekt widmen kann.

Wenn du als Remote-Arbeiter dazu neigst, dich etwas vor der Arbeit zu drĂŒcken, könnte das Zeitboxen deines Zeitplans/deiner To-Do-Liste eine Lösung sein, um dieser Neigung entgegenzuwirken. Das gilt auch fĂŒr Studierende, die mit PrĂŒfungen oder Arbeiten fĂŒr verschiedene FĂ€cher zu tun haben.

Die Timeboxing-Methode in der Praxis

1. SchÀtzung

SchĂ€tze zunĂ€chst ab, wie lange die Erledigung der einzelnen Aufgaben auf deiner Liste dauern könnte, und nimm dir fĂŒr jede Aufgabe ein bestimmtes Zeitfenster vor.

Diese SchĂ€tzungen sollten Pausen und Pufferzeiten fĂŒr unerwartete Unterbrechungen einschließen.

Wenn du mit diesem Schritt nicht zurechtkommst, solltest du unseren Leitfaden zur ZeiteinschÀtzung lesen.

2. WĂ€hle die Dauer deiner Zeitrahmen (Time Boxes) aus.

Jetzt ist es an der Zeit, die Dauer deines Zeitrahmens (Timebox) zu wÀhlen.

Du kannst auch andere Zeitmanagementtechniken wie die Pomodoro-Technik anwenden (verwende unbedingt unseren kostenlosen Pomodoro-Timer). Die Pomodoro-Technik ist eine Form der Zeiteinteilung, bei der in Zeitabschnitten von 25 Minuten gearbeitet wird, gefolgt von jeweils einer kurzen 5-minĂŒtigen Pause. 

Neben der Pomodoro-Technik gibt es viele andere Zeitmanagementtechniken, die du anwenden kannst. Denke daran, Pausen in deine Fokussitzungen einzubauen. Sie werden dir helfen, dein Energieniveau hoch zu halten.

eine Glasuhr als Zeitschaltuhr

3. Einen Timer einstellen

Verwende den Alarm auf deinem Smartphone oder eine Zeitverfolgungs-App wie  Timeular, um dich zu benachrichtigen, wenn es Zeit ist, eine Aufgabe abzuschließen und zur nĂ€chsten ĂŒberzugehen.

4. Bewertung und ÜberprĂŒfung

Was passiert, wenn du die Aufgabe nicht in der vorgesehenen Zeit erledigen kannst? Jedes Mal, wenn du ein ZeitkĂ€stchen abhakst, solltest du bewerten und ĂŒberprĂŒfen, wie es gelaufen ist.

Angenommen, du hast die Aufgabe nicht rechtzeitig erledigt. ÜberprĂŒfe deinen Fortschritt und versuche zu verstehen, was du anders hĂ€ttest machen sollen. Brauchst du mehr Zeit fĂŒr diese Art von Arbeit? Musst du deine Aufgaben in einer anderen Reihenfolge planen?

Das Erreichen deiner Ziele bedeutet nicht immer, dass du die Aufgabe in einem Rutsch erledigst. Die Antwort liegt in der Bewertung deiner BedĂŒrfnisse und der BefĂŒrfnisse des Projekts.

eBook: Lerne die besten Zeitmanagement-Techniken kennen

Hole dir dein kostenloses Exemplar und entdecke, wie du die Vorteile der Zeiterfassung in deinem Team nutzen kannst.

5. Belohne dich selbst

Versuche, positive Assoziationen mit der Erledigung von Aufgaben zu schaffen, und belohne dich selbst!

Diese Einstellung wird dich dazu motivieren, mehr Aufgaben von deiner To-Do-Liste abzuhaken. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich selbst belohnen kannst. Ein erfrischender Spaziergang, das Spielen mit einem Haustier, ein leckerer und gesunder Snack oder das Hören von beruhigender Musik sind einfache, aber effektive Möglichkeiten, sich zu belohnen.

Wie wird Timeboxing in Scrum eingesetzt?

Die Timeboxing-Methode in Teams hilft den Mitgliedern, Aufschieberitis zu vermeiden, Multitasking zu verhindern, den Zeitplan einzuhalten und die ProduktivitÀt zu steigern, indem alle an den wichtigsten Aufgaben arbeiten.

Es ist auch eine gute Möglichkeit, Menschen zu unterstĂŒtzen, die dazu neigen, Arbeit zu ĂŒberdenken oder zu ĂŒberentwickeln. Jeder muss sich auf die Dauer eines Zeitrahmens einigen, also achte auf das Feedback der anderen.

Strategien zur Organisation des Arbeitstags sollten geteilt werden. Der gesamte Prozess muss am Ende ĂŒberprĂŒft werden. Wurde die Aufgabe abgeschlossen? War die Dauer des Zeitrahmens angemessen?

Agile und Scrum-Frameworks beinhalten Timeboxing als wesentlichen Bestandteil der Sprint-Planung und Sprint-Retrospektiven.

Ein Zeitrahmen (Timebox) in der agilen Methode legt fest, wann ein Team ein Ziel erreichen muss. Das Timeboxing in der AgilitÀt minimiert das Risiko, Fristen zu versÀumen.

In Scrum sind alle Aufgaben zeitlich begrenzt. Die Timeboxing Methode wird verwendet, um die LÀnge der Arbeitssprints zu definieren, die in der Regel einen Monat oder weniger betrÀgt. Innerhalb eines Sprints muss das Team seine Ziele erreichen.

Das Ritual des tĂ€glichen Scrum ist an sich bereits ein Zeitrahmen (Timebox) von 5, 10 oder 15 Minuten. Andere Ereignisse wie die Sprint-ÜberprĂŒfung oder die Retrospektiven sind ebenfalls zeitlich begrenzt (time-boxed).

Hilfreiche Strategien fĂŒr ein erfolgreiches Timeboxing

1. Mache deine Zeitrahmen (Timeboxes) sichtbar und farbig

Diese Technik ist die effektivste. Nutze deine Kalender, sowohl digitale als auch analoge.

Blockiere die Zeit in deinem Kalender, um externe Unterbrechungen wĂ€hrend deines Arbeitsablaufs zu vermeiden. Verwende unterschiedliche Farben fĂŒr jedes Zeitfeld, um verschiedene Aufgabenkategorien zu unterscheiden, 

2. Definiere die Art der Zeitrahmen (Timeboxes)

Es gibt zwei Arten von Timeboxen: harte Timeboxen und weiche Timeboxen.

Ein harter Zeitrahmen (Hard Time Box) ist ein fester Zeitraum, der einer eigenstÀndigen Aufgabe gewidmet ist. Der vorherige und der folgende Zeitrahmen haben keine Verbindung zum harten Zeitrahmen.

Ein weicher Zeitrahmen (Soft Time Box) ist hingegen ein Zeitrahmen, der Teil einer Gruppe von zusammenhÀngenden Aufgaben ist. Sobald ein weicher Zeitrahmen abgeschlossen ist, gibt es den folgenden, der damit zusammenhÀngt und von ihm abhÀngig ist.

Ein Beispiel fĂŒr einen harten Zeitrahmen könnte das Abhalten eines RĂŒckblick-Meetings sein. Ein weicher Zeitrahmen könnte hingegen das Recherchieren einer Artikelidee sein, was Teil der umfangreicheren Geschichte des Verfassens eines TextstĂŒcks ist.

Lies auch: Was ist Time Mapping?

Vorrangiges Wort in einem RĂ€tsel

3. Halte dich an deine Zeitvorgaben

Betrachte Zeitrahmen (Timeboxes) als Termine, die du mit dir selbst vereinbart hast. Widerstehe der Versuchung, sie abzusagen. Verpflichte dich zu dem Zeitrahmen und respektiere seinen Beginn und sein Ende.

4. Stelle einen Timer ein

Das Einstellen eines Timers hilft dir dabei, dich an die selbst gesetzte Zeitvorgabe zu halten, und alarmiert dich, wenn diese Zeit abgelaufen ist.

5. SchĂŒtze deine Fokuszeit

Das Geheimnis der EffektivitĂ€t des Timeboxings besteht darin, dir zu helfen, dich auf die aktuelle Aufgabe zu konzentrieren. Minimiere die Chance von Unterbrechungen, wenn du im Fluss bist. Schalte beispielsweise Benachrichtigungen auf deinem Telefon und Computer stumm – eine der grĂ¶ĂŸten Feinde der ProduktivitĂ€t und Zeitverschwender bei der Arbeit.

6. Vergiss nicht, Pausen zu machen

Keine Zeitmanagement- oder ProduktivitÀtstechnik ist darauf ausgelegt, Menschen auszubrennen. Achte darauf, dass du zwischen den Terminen kurze Pausen einlegst: Stecke dich, gehe ein wenig spazieren oder trinke etwas Wasser.

7. Integriere deinen Kalender mit einem Zeiterfassungssystem

Wenn du einen Time-Tracker verwendest, um deine Zeitvorgaben zu messen, vergleiche die Ergebnisse deines Arbeitstages mit der geplanten Zeit.

Durch die Integration des Zeittrackers mit deinem Kalender siehst du in der RealitÀt, wie lange du benötigst, um eine Aufgabe zu erledigen, und beim nÀchsten Mal wirst du genauer bei deiner Planung sein. Erfahre, wie du Timeular mit jedem Kalender integrieren kannst.

HĂ€ufige Fehler beim Einstieg in das Timeboxing

  • Nichtbeachtung des Zeitlimits einer Timebox;
  • Missachtung der Fristen einer Timebox;
  • Druck auf ein Team ausĂŒben, damit es seine Zeitfenster verlĂ€ngert;
  • Den Aufgabenkalender ohne BerĂŒcksichtigung von Pausen und Pufferzeit am Ende des Tages vollstĂ€ndig hintereinander zu fĂŒllen;
  • Die To-Do-Liste und die Zeitrahmen nicht entsprechend der Tageszeit zu organisieren, zu der du normalerweise produktiver bist;
  • Ablenkungen wie das Scrollen durch die sozialen Medien;
  • Keinen Alarm durch eine Zeitmanagement-App einzustellen. 

Timeboxing Methode FAQ

Wer hat die Timeboxing Methode erfunden?

Timeboxing, eine in verschiedenen Bereichen weit verbreitete Technik, beinhaltet die proaktive Planung von Zeitblöcken fĂŒr bestimmte Aufgaben. Das Konzept des Timeboxing wurde von James Martin eingefĂŒhrt, einem Autor, der fĂŒr seine Arbeit zur agilen Softwareentwicklung bekannt ist. In seinem Buch beschreibt Martin die Wirksamkeit von Timeboxing bei der Steigerung der ProduktivitĂ€t und der effizienteren Verwaltung von Projekten. Dieser Ansatz ermöglicht es dem Einzelnen, Aufgaben gezielt Zeit zuzuweisen, seinen Arbeitsablauf zu optimieren und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Es fÀllt mir schwer, meine Aufgabe vor Ablauf der Frist zu erledigen.

Das ist ein Problem, mit dem viele Menschen gleich zu Beginn konfrontiert werden. Es ist Teil des Anpassungsprozesses beim Timeboxing. Verwende zu Beginn weiche Zeitrahmen, damit du Aufgaben trotz UnterschĂ€tzung der benötigten Zeit noch abschließen kannst.

Mit der Zeit und je mehr Timeboxen du dir einrichtest, desto besser kannst du einschÀtzen, wie lange eine Aufgabe dauert.

Die Zeiterfassung ist auch sehr hilfreich, um zu erfahren, wie lange eine Aufgabe dauern wird.

Was ist, wenn Timeboxing dazu fĂŒhrt, dass ich Aufgaben ĂŒberstĂŒrze und die QualitĂ€t meiner Arbeit leidet?

Es ist wichtig, bei der Festlegung von Zielen fĂŒr jedes Zeitfenster realistisch zu sein. Das Ziel dieser Technik ist nicht, jedes Gramm ProduktivitĂ€t aus dir herauszuquetschen.

Achte darauf, dass du den Zeitaufwand fĂŒr die Arbeit realistisch einschĂ€tzst.

Was ist, wenn meine Zeitvorgaben fĂŒr mein Projekt zu kurz sind?

Die Antwort darauf ist Planung, auch wenn diese Situation vielleicht nicht so problematisch ist, wie du denkst.

Zu Beginn deiner Timeboxing-Reise kann es hilfreich sein, die Arbeit oder ein Projekt in kleinere Abschnitte zu unterteilen, um zu verstehen, wie du deine Zeit nutzt.

Das ist auch wĂ€hrend eines Teamprojekts sehr nĂŒtzlich, da man sich zwischen den Aufgaben austauschen kann.

Verwendet Elon die Musk Timeboxing Methode?

Elon Musk, der fĂŒr seine außergewöhnliche ProduktivitĂ€t bekannt ist, setzt zur Optimierung seiner ArbeitsablĂ€ufe die Timeboxing-Zeitmanagementtechnik ein. Indem er jeder Aufgabe bestimmte Zeitblöcke zuweist, kann Musk Ablenkungen effektiv bewĂ€ltigen und sich selbst in Situationen mit hohem Druck konzentrieren.

Mit Timeboxing setzt er sich klare Grenzen und hĂ€lt sich an vorgegebene ZeitplĂ€ne, so dass er seine Aufgaben effizient erledigen und den ganzen Tag ĂŒber auf Kurs bleiben kann. Diese Technik spielt eine wichtige Rolle bei Musks FĂ€higkeit, das Chaos zu bewĂ€ltigen und bei seinen Unternehmungen produktiv zu bleiben

Wer nutzt die Timeboxing Methode?

Timeboxing wird von Leuten wie Elon Musk und Bill Gates verwendet. Diese Methode ist zwar mĂŒhsam, trĂ€gt aber definitiv dazu bei, den Fokus zu schĂ€rfen und die ProduktivitĂ€t zu steigern.

Das Besondere an dieser Methode ist, dass sie das Bewusstsein fĂŒr die Zeit schĂ€rft, die eine Aufgabe letztendlich in Anspruch nehmen wird.

Das könnte dich auch interessieren:

Anmeldung zum Newsletter

Melde dich an, um deine ProduktivitÀt und deine ZeitmanagementfÀhigkeiten zu verbessern